Bewerbungsmuster – Polizist/in

INFO:

Der Polizist - unser Freund und HelferPolizisten sind Vertreter der Exekutive, der ausführenden Staatsgewalt und für die innere Sicherheit des Landes zuständig. Der „Freund und Helfer“ hat für Recht und Ordnung zu sorgen, egal, in welchem Tätigkeitsfeld er seine Arbeit verrichtet. Beamte auf Lebenszeit genießen nicht nur einen sicheren Arbeitsplatz und eine solide Besoldung, sondern auch eine geregelte und stabile Altersvorsorge.

Jedes Bundesland betreibt eine eigene Polizeibehörde, welche ihre Anwärter selbst ausbildet und für die unterschiedlichen Laufbahnen spezifische Richtlinien festlegt!

Um eine Ausbildung zum Polizisten beginnen zu können, bedarf es allgemein eines Einstellungstests (online) und eines Sporteignungstests sowie einer polizeiärztlichen Untersuchung. Während sich Ersteres mit Fragen rund um das Thema Polizei beschäftigt, werden im zweiten Test anhand von 4-5 Disziplinen die Körperlichen Eigenschaften auf Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit, Koordination und Beweglichkeit überprüft. Der Arzt entscheidet zu guter Letzt, für welche Tätigkeiten der betreffende Bewerber „zu gebrauchen“ und in welchen Bereichen er untauglich ist.

Die Basisausbildung dauert 2 bis 2 ½ Jahre und verleiht im mittleren Dienst den Titel „Polizeimeister“. Voraussetzung für den Beginn der Ausbildung ist die mittlere Reife oder Hauptschule inklusive Berufsausbildung sowie ein Mindestalter von 16 Jahren. Der Bewerber muss des Weiteren aus der EU kommen und darf nicht straffällig geworden sein. Wenn der Bewerber eine bestimmte Altersgrenze überschreitet, dann ist eine Ausbildung in den meisten Fällen nicht mehr möglich.

Das Gehalt innerhalb der Ausbildung richtet sich nach den sogenannten Anwärterbezügen. Dies bedeutet so viel wie, dass sich die Vergütung im Laufe der Ausbildung nicht verändert bzw. erhöht, und damit immer bei 820,00€ in den alten und 760,00€ in den neuen Bundesländern liegt. Jedoch stellt nicht jedes Bundesland eine Ausbildung zum mittleren Dienst zur Verfügung, deshalb ist es ratsam, sich zuerst über die Möglichkeiten genauestens zu informieren.

Nach der Ausbildung kann ein frischgebackener Polizeibeamter bei der Wasserschutzpolizei, Kriminalpolizei, im Landeskriminalamt, bei der Bereitschaftspolizei oder auch in Sondereinheiten tätig sein. Außerdem besteht die vielseitige Möglichkeit einer Weiterbildung bspw. zum Hundeführer, Hubschrauberpiloten, Polizeitaucher, Verkehrssicherheitsberater etc.

Der Polizeiberuf ist nichts für schwache Nerven! Deshalb ist es nicht nur von Vorteil, wenn der Auszubildende nicht nur für den Sporteignungstest körperlich fit war, sondern es auch bleibt! Weitere Eigenschaften sollten den Bewerber auszeichnen: Belastbarkeit, Entscheidungsvermögen, ein positives Erscheinungsbild, Leistungsbereitschaft, Zivilcourage, Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit und Flexibilität. Einzelgänger haben in diesem Berufsfeld nichts verloren, genauso wie diejenigen, die kein Demokratieverständnis aufbringen können.

Hinweis: die Ausbildungsstelle ist ein hart umkämpftes Gut und auch die Auswahlverfahren sind so schwierig geworden, dass nur etwa 3-5% der Bewerber ihre ersehnte Ausbildungsstelle bekommen!

Das spätere Gehalt eines Polizisten hängt dann von seinem Dienstgrad, Berufsfeld, Dienstalter und dem Bundesland ab.

Bewerbungsmuster für eine Bewerbung bei der Polizei

Sehr geehrte/r Frau/Herr Kontaktperson,

um etwas für die innere Sicherheit unseres Landes beizutragen, möchte ich mich nun sehr gerne nach meinem erfolgreichen Realabschluss im Juli 2012 für eine Ausbildung in Ihrer Polizeibehörde Baden-Württemberg mit Standort in Musterhausen bewerben.

Wie es sein muss ein Polizist zu sein, konnte ich mir in meiner Rolle als Schul-Aufsichtshelfer gut vorstellen. Dort ist es mir nicht nur möglich gewesen, wieder für Recht und Ordnung in manchen Situationen zu sorgen, sondern mich auch mit meinen Mitmenschen in engeren Kontakt zu stellen. Außerdem kommen mir meine Erfahrungen als Kapitän der hiesigen Football-Mannschaft in Musterfeld meiner Ausbildung zugute. Als Kapitän bin ich nicht nur schnell auffassungsfähig und verlässlich, sondern auch konzentriert und lasse mich nicht leicht ablenken oder aus der Ruhe bringen. Das Organisieren sowie Führen meiner Mannschaft sehe ich als tägliche Herausforderung und nicht als selbstverständlich an, was wiederum meinen starken Willen und meine Zielstrebigkeit deutlich hervorhebt.

Mein Praktikum im April 2011 bei der Polizeistelle in Musterstadt hat mich schließlich darin bestärkt, Polizist zu werden. Ihr tatkräftiger Einsatz und Ihre komplexe Organisation haben mich so sehr beeindruckt, dass ich heute dieser Ausbildungsstelle entgegenfiebere, um Teil ihres Teams zu werden und dazu beizutragen, das Wohlbefinden der Menschen zu sichern und zu beschützen. Ein Auszubildender, wie ich es sein werde, ist Ihren Herausforderungen nicht nur gewachsen, sondern wird auch all Ihren Aufgaben gerecht und bildet eine solide Stütze in Ihrem Team. Nur ein eingespieltes und starkes Team ist in der Lage, den täglichen Herausforderungen der Polizei zu trotzen und seine ganze Leistung zu erbringen.

Über ein persönliches Vorstellungsgespräch mit Ihnen freue ich mich sehr.
Falls Sie weitere Unterlagen benötigen oder Fragen haben, dann stehe ich Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung. Ich bin entweder unter der Telefonnummer 0123/4567890 oder per E-Mail xxx[at]xyz.de erreichbar.

Mit freundlichen Grüßen,

Bodo van der Ordnung

 

Diese Berufe könnten Sie interessieren:

- Bewerbungsmuster: Bewährungshelfer/in
- Bewerbungsmuster: Feuerwehrmann/frau
- Bewerbungsmuster: Fluglotse/in

VN:F [1.9.16_1159]
Fanden Sie diese Informationen hilfreich?
Rating: 8.1/10 (32 Bewertungen cast)
Bewerbungsmuster - Polizist/in, 8.1 out of 10 based on 32 ratings