Fotograf mit Kamera vor dem Gesicht

Bewerbungsmuster – Fotograf/-in

INFO

Fotografen erlernen den professionellen Umgang mit einer Fotokamera, um individuell gewünschte Eindrücke von Personen, Landschaften oder sonstigen Objekten festzuhalten.

Dabei kann der Schwerpunkt des Fotografen variieren. So ist beispielsweise eine Spezialisierung auf Porträtfotografie oder Produktfotografie möglich.

Des Weiteren sollte ein Fotograf eine kreative Ader besitzen und keine Abneigung gegenüber der Physik haben. Denn physikalische Grundlagen sind wichtiger Bestandteil bei der professionellen Verwendung einer Fotokamera.

Die Ausbildung als Fotograf/-in

„Fotograf/-in“ ist ein in Deutschland anerkannter Ausbildungsberuf nach der Handwerksordnung. Die Ausbildung umfasst in der Regel drei Ausbildungsjahre. Allerdings ist in Ausnahmefällen auch eine Verkürzung der Ausbildung möglich.

In Deutschland kann eine Ausbildung zum/zur Fotograf/-in mit folgenden fachlichen Schwerpunkten erfolgen:

  • Porträtfotografie
  • Produktfotografie
  • Industrie- und Architekturfotografie
  • Wissenschaftsfotografie

Neben der dualen Ausbildung ist auch eine schulische Ausbildung oder gar ein Studium zum/zur Fotograf/-in oder ein Fotodesign Studium möglich.

Zum Gehalt des/der Fotograf/-in:

Das monatliche Gehalt während der Ausbildung variiert von Unternehmen zu Unternehmen, ist aber tariflich orientiert und leider sehr gering. Ein Auszubildender kann mit folgenden Gehältern rechnen:

  1. Ausbildungsjahr: 235€ – 260€
  2. Ausbildungsjahr: 255€ – 285€
  3. Ausbildungsjahr: 285€ – 315€

 

Das Bewerbungsmuster gibt es hier zum kostenlosen Download:

(Zum Öffnen, einfach auf die Vorschau klicken.)

Bewerbungsmuster kostenlos herunterladen Kooperation mit XING

 
  • Unbegrenzter Zugriff auf über 180 Bewerbungsmuster
  • Bearbeitbare Word-Vorlagen
  • XING Registrierung 100% kostenlos
Anmelden > Herunterladen
Ähnliche Vorlage im Anschreiben-Editor ausfüllen

Achtung: Du darfst dieses Muster nicht einfach abschreiben und abschicken! Dann wird deine Bewerbung sofort in den Müll geschmissen. Das Muster solltest du nur als Vorlage benutzen. Die Bewerbung musst du trotzdem selbst schreiben. Du kannst sie aber auch schreiben lassen. So bekommst du das beste Ergebnis mit minimalem Aufwand!

Hier geht es zurück zu Bewerbungsmuster – von A bis Z!
Hier geht es zurück zu den Bewerbungsmustern nach Berufsgruppen.


Kommentare sind geschlossen.

Zurück ↑