Bewerbungsmuster – Dachdecker/-in

INFO

Dachdecker/-in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach der Handwerksordnung (HwO), bei dem die Chancen auf einen Ausbildungsplatz relativ hoch sind.

Ein guter Hauptschulabschluss genügt i.d.R., wobei jedoch immer mehr Realschulabsolventen bevorzugt werden. Die Vergütung ist abhängig vom Ausbildungsjahr und liegt zwischen 350,00 und 840,00 € (Brutto) monatlich. Die Dauer beträgt regulär 3 Jahre und es werden folgende Fachrichtungen angeboten:

    • Dach-, Wand- und Abdichtungstechnik
    • Reetdachtechnik

Dachdecker sollten nicht nur schwindelfrei und handwerklich geschickt sein, sondern tragen auch die Verantwortung dafür, dass Gebäude aller Art wind- und wassergeschützt sind. Eine ihrer Hauptaufgaben besteht natürlich darin, das Dach mit Ziegeln, Blech, Dachplatten oder Anderem zu versehen. Des Weiteren sind sie auch für das Errichten von Dachstühlen, das Aufbauen von Blitzableitern, die Einbettung von Dämmplatten, für die Außenverkleidung des Hauses sowie für die Wartung und Reparatur zuständig. Inzwischen herrscht der Trend, das Dach mit Solarzellen zu bestücken. Deren Anbringung ist ebenfalls Aufgabe eines Dachdeckers.

Bevor man diesen Schritt wagen will, sollte man sich im Klaren darüber sein, dass die Arbeit oft nicht nur in schwindelerregender Höhe verrichtet wird, sondern dass es auch mal „dreckig“ zugehen kann und man wetterbeständig sein muss. Dachdecker zu sein bedeutet zugleich, auch viel Kraft aufzubringen und sich mit unregelmäßigen Arbeitszeiten und verschiedenen Arbeitsorten vereinbaren zu können. Außerdem darf man kein Einzelgänger sein, da fast nur im Team gearbeitet wird.

 

Das Bewerbungsmuster gibt es hier zum kostenlosen Download:

(Zum Öffnen, einfach auf die Vorschau klicken.)
Bewerbungsmuster Dachdecker/in Bewerbungsmuster Dachdecker/in

Achtung: Dieses Muster dient lediglich als Vorlage und Inspiration. Benutze auf keinen Fall dieses Muster als fertige Bewerbung. Personaler erkennen dies sofort und deine Bewerbung landet im Papierkorb! Solltest du trotz des Musters noch Probleme haben oder dir unsicher beim Erstellen der Bewerbung sein, empfehlen wir dir, dich an einen professionellen Bewerbungsservice zu wenden.

Hier geht es zurück zu Bewerbungsmuster – von A bis Z!
Hier geht es zurück zu den Bewerbungsmustern nach Berufsgruppen.


Kommentare sind geschlossen.

Zurück ↑