verschiedene Lippenstifte

Bewerbungsmuster – Kosmetiker/-in

INFO

Bewerbungsmuster - Kosmetiker/Kosmetikerin

© Miramiska – Fotolia

Heutzutage interessieren sich viele Mädchen bereits im Kindesalter für das Schminken. Dazu gibt es viele Gründe. Zum einen bietet die Spielzeugbranche viele Möglichkeiten dazu: Schmink- und Friseurköpfe, spezielle Puppen mit Kleidung und Schminkzubehör, speziell für Kinder entwickelte Schminkkoffer, etc.

Auf der anderen Seite gucken sich die Mädchen viel von ihren Müttern ab und spielen mit Vorliebe mit Mamas Kosmetikprodukten.

Auch im Jugendalter nimmt dieses Interesse nicht ab, eher im Gegenteil: Was früher an den Puppen ausprobiert wurde, wird jetzt am eigenen Leib getestet. Somit kommt es bei vielen dazu, dass sie sich nach ihrem Schulabschluss mehr in diese Branche vertiefen wollen und sich für eine Ausbildung zum Kosmetiker/zur Kosmetikerin entscheiden.

Wer diesen Beruf erlernen möchte, muss besonders sorgfältig und kreativ sein. Zudem sollte man ein freundliches Auftreten haben, welches für die persönliche und anhaltende Kundenbindung besonders wichtig ist. Auch sollte man in der Lage sein, Kunden in Fragen zur Ernährung, Gesundheit und Wellness zu beraten.

Ausbildung als Kosmetiker/-in

Für die Ausbildung wird grundsätzlich keine bestimmte schulische oder berufliche Vorbildung vorausgesetzt. Die Ausbildungsbetriebe stellen vor allem Personen mit einem mittleren Bildungsabschluss oder Hauptschulabschluss ein. Dabei sind gute Kenntnisse in den Fächern Biologie und Chemie besonders gefragt. Zudem verlangen manche Betriebe vor dem Ausbildungsbeginn eine gesundheitliche Eignung durch ein ärztliches Attest.

Kosmetiker/-in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Bei diesem Beruf handelt es sich in der Regel um eine duale Ausbildung (Berufsschule und Ausbildung im Betrieb). Angeboten wird diese unter anderem in Kosmetiksalons und –studios. Die Dauer beträgt in der Regel 3 Jahre.

Ausbildungsvergütung

Die Lehrlinge erhalten eine Ausbildungsvergütung, welche sich hauptsächlich nach tarifvertraglichen Vereinbarungen richtet. Die Höhe der Vergütung variiert je nach Ausbildungsbereich (z. B. Industrie und Handel, Handwerk) und Branche. Wenn der Ausbildungsbetrieb nicht tarifgebunden ist, kann der Lohn frei vereinbart werden.

In der Regel können die Auszubildenden mit folgenden Ausbildungsvergütungen rechnen:

  1. Ausbildungsjahr: €549 bis €679
  2. Ausbildungsjahr: €594 bis €765
  3. Ausbildungsjahr: €706 bis €862

Arbeitsbereiche des/der Kosmetiker/-in

Kosmetiker/-innen kann man vor allem in diesen Branchen finden:

– Körperpflege: Kosmetikstudios, -salons
– Hotellerie: Wellnesshotels
– Einzelhandel: Parfümerien, Drogeriemärkte
– Gesundheitswesen: Hautarztpraxen

 

Das Bewerbungsmuster gibt es hier zum kostenlosen Download:

(Zum Öffnen, einfach auf die Vorschau klicken.)

Und hier die englische Vorlage:

Achtung:

Für Personaler ist es sehr einfach zu erkennen, ob es sich bei der Bewerbung um ein Muster handelt. Deshalb nutze diese Muster nur als Beispiel oder Inspiration. Du musst trotzdem die Bewerbung selbst verfassen. Es sei denn, du wendest dich an professionelle Bewerbungsschreiber, die eine optimale Bewerbung für dich erstellen.

Hier geht es zurück zu Bewerbungsmuster – von A bis Z!
Hier geht es zurück zu den Bewerbungsmustern nach Berufsgruppen.


Kommentare sind geschlossen.

Zurück ↑