Ausbildung & Studium Medizinische Studiengänge

Veröffentlicht am Februar 19th, 2016 | von Fabian

0

Der Test für Medizinische Studiengänge

TMS Test für Medizinische Studiengänge

fotolia.com – © Gina Sanders

Haben Sie ein Medizinstudium ins Auge gefasst, doch Ihr Abitur reicht nur für tröstende Wartesemester? Mit dem TMS können Sie Ihren Numerus Clausus aufwerten und Ihre Chance auf einen Studienplatz im Fachbereich Medizin verbessern.

Das ist der Test für Medizinische Studiengänge

Der TMS (auch Medizinertest genannt) ist ein Eignungstest, der angehenden Studenten der Medizin bei Zulassungsverfahren eine fairere Beurteilung ermöglicht und Ihnen eine bessere Chance auf einen Studienplatz einräumen kann.

Es handelt sich dabei weder um eine Pflichtveranstaltung, noch entscheidet der Test über Ihr Recht Medizin zu studieren, doch ist für viele Studenten ein Grundstein für ihre akademische Laufbahn.

Auswahlverfahren an Hochschulen: so verbessert der TMS Ihre Chance

Studienplätze für Medizinstudiengänge sind bundesweit rar gesät. Nur die Besten werden zugelassen und wer sich für ein solches Studium bewirbt, wird normalerweise anhand von 3 Faktoren bewertet:

• Numerus Clausus, Abiturbestenquote und Wartezeitquote

Da die Benotungssysteme unserer 16 Bundesländer jedoch nur schwer miteinander vergleichbar sind, wurde der TMS ins Leben gerufen, um jedem angehenden Medizinstudenten eine faire Chance bei Auswahlverfahren an Hochschulen zu ermöglichen.

Faktor #4: TMS-Testergebnis

Hinzu kommt, dass Sie Ihre Eignung für einen medizinischen Studiengang nicht durch die Teilnahme am TMS mindern können. Schneiden Sie so gut ab, dass Ihr Testergebnis Ihr Abitur aufwertet, wird dieser Vorteil bei zukünftigen Zulassungsverfahren beachtet bzw. berechnet. Schließen Sie den Test etwas schlechter ab, ist das ärgerlich. In diesem Fall erfolgt jedoch schlichtweg keine Aufwertung Ihres NCs.

Der Einfluss des TMS-Testergebnis ist hochschulabhängig. Wir gehen schätzungsweise von folgender Gewichtung aus:

29% TMS / 31% Abitur / 20% Abiturbestenquote / 20% Wartezeitquote

Ist der TMS trainierbar?

Ja. Erwiesenermaßen schneiden Sie besser ab, wenn Sie sich ausgiebig auf den Test für Medizinische Studiengänge vorbereitet haben. Wir geben Ihnen 3 Tipps für das Lernen:

1. 45 Stunden reines Üben genügen, um sich optimal auf den Test vorzubereiten. Achten Sie beim Lernen also auf ein effizientes Zeitmanagement.
2. Die Lerngruppe ist eine tolle Alternative zum autodidaktischen Lernen, um sich auf die Prüfung vorzubereiten.
3. Runden Sie Ihren Lernprozess mit einer Generalprobe ab, um den TMS zu simulieren und sich an den Ablauf des Tests zu gewöhnen.

Vorbereitungskurse für den TMS

Sie können sich ebenfalls professionelle Hilfe sichern, um bestmöglich auf den Medizinertest vorbereitet zu sein. Ein Vorbereitungskurs für den TMS bringt viele Vorteile mit sich. Dazu gehören beispielsweise ein strukturierter Lehrplan, organisiertes Lernmaterial sowie ein Dozent, der sich mit der Materie auskennt und sein Wissen an Sie weitergibt.

Haben Sie Interesse an einem Vorbereitungskurs? Dann können Sie sich auf folgender Website über den Ablauf, die Kosten und frei downloadbare Übungen zum TMS informieren: http://praepkurs-tms.de/tms-vorbereitungskurs/

Welche medizinischen Fakultäten erkennen den TMS an?

Humanmedizin: Bochum, Erlangen-Nürnberg, Frankfurt, Freiburg, Göttingen, Halle (Saale), Heidelberg, Heidelberg/Mannheim, Kiel, Leipzig, Lübeck, Mainz, Marburg, München, Oldenburg, Regensburg, Tübingen, Ulm und Würzburg

Zahnmedizin: Erlangen-Nürnberg, Frankfurt, Freiburg, Göttingen, Halle (Saale), Heidelberg, Leipzig, Mainz, Regensburg, Tübingen, Ulm und Würzburg

Die Teilnahmebedingungen

• Eine Hochschulzugangsberechtigung jeglicher Art bzw. ein Nachweis, dass Sie diese noch im selbigen oder darauffolgenden Jahr vorweisen können.

• Bewerber für ein Zweitstudium profitieren nicht vom TMS, da Sie nicht an den gängigen Auswahlverfahren an Hochschulen teilnehmen.

Grundlegende Informationen:

Einmalige Teilnahmegebühr: 73 Euro
• Teilnahme am Test ist optional
Anmeldefrist: 15. Januar
• Anmeldung erfolgt online auf http://www.tms-info.org/
Testtermin: ein Samstag der ersten Mai-Hälfte

VN:F [1.9.16_1159]
Fanden Sie diese Informationen hilfreich?
Rating: 0.0/10 (0 Bewertungen cast)


Über den Autor



Kommentare sind geschlossen.

Zurück ↑