Beruf & Karriere 10 tragische Bewerbungs-Desaster – die schlechtesten Sätze in Anschreiben

Veröffentlicht am Februar 12th, 2014 | von Fabian

0

Konkurrenzkampf- Bewerber ringen um die Chance auf den Traumjob

Der deutsche Arbeitsmarkt hat in den letzten Jahren deutlich

Der Lebenslauf

© Andreas F. – Fotolia.com

zugenommen und verschärft den Wettbewerb bei der Jobsuche. Gründe für das positive Wachstum liegen in der starken Zuwanderung, der durch die Wirtschaftskrise betroffenen Länder Südeuropas. Bei den Einwanderern handelt es sich hauptsächlich um junge und gut bis sehr gut qualifizierte Fachkräfte, die in Deutschland Fuß fassen wollen. Weiter verschärft wird die Arbeitsmarktsituation zum einen durch Frauen, die nicht berufstätig waren und zum anderen durch die älteren Arbeitnehmer, die noch im Beruf bleiben. All diese Faktoren erweisen sich bei der Suche nach dem Traumjob als sehr schwierig und jeder Bewerber sieht sich mit der Frage konfrontiert: „Wie kann ich mich gegenüber der starken Konkurrenz beweisen?”

Was erwarten Unternehmen von den Bewerbern?

Bei der Besetzung der offenen Stellen sind die Erwartungen der Unternehmen an die Bewerber mit der zunehmenden Zahl an Hochschulabsolventen deutlich gestiegen. So werden neben Soft Skills auch fachliches Wissen vorausgesetzt. Dabei begrüßen die Unternehmen gerne Bewerber, die neben ihrem Studium auch Auslandserfahrungen in Form von Praktika nachweisen können. Zudem sollten sich die Bewerber mit den aktuellen Trends und der Entwicklung des Bereichs beschäftigen, indem sie später tätig sein wollen. Im Zuge dessen suchen Personaler verstärkt nach Fachkräften, die teamfähig sind und sich in komplexe Arbeitsabläufe einarbeiten können.

Aber auch beim Thema Bewerbung erwartet der Personaler sehr viel von dem Bewerber. Bei der Sichtung der Bewerbung wird der erste Blick dem Bewerbungsschreiben gewidmet. Dabei prüft der Personaler, ob sich der Bewerber mit dem Unternehmen und der ausgeschriebenen Stelle auseinandergesetzt hat. Darüber hinaus wird es von den Unternehmen gern gesehen, wenn die Bewerber ihre Persönlichkeit im Anschreiben einbinden, indem sie ihre persönlichen Stärken verdeutlichen. Dennoch werden Zeugnisse und Weiterbildungen als sehr wichtig erachtet. Sie signalisieren dem Personaler, welche Qualifikation vorhanden ist und mit welchem Engagement der Bewerber an seine Arbeit geht. Aber auch Auslandserfahrungen und sprachliche Kenntnisse sind von großem Interesse. Zudem geht der Trend immer mehr dahin, dass Personaler Kreativität in der Bewerbung befürworten.

Wie mache ich mich aufmerksam bei der Suche nach dem Traumjob?

Die Formen, wie man sich bei einem Unternehmen bewirbt, waren noch nie so unterschiedlich wie in der heutigen Zeit. Dabei werden neben schriftlichen Bewerbungen auch E-Mail Bewerbungen und Bewerbungen per Telefon attraktiv. In der Regel bewirbt sich die Mehrheit der Arbeitssuchenden auf ausgeschriebene Stellen aus der Zeitung oder im Internet. Doch häufig sehen sich die Bewerber mit dem Problem konfrontiert, dass die Anfrage größer ist als das Arbeitsangebot. So rechnen die meisten Bewerber mit einer Absage seitens der Unternehmen. Wie man die Aufmerksamkeit eines Unternehmens auf sich lenken kann, liegt in der Form der Bewerbung.

Wenn der Wunsch besteht, bei einem bestimmten Unternehmen arbeiten zu wollen, so kann man sich initiativ bewerben. Diese proaktive Art der Bewerbung hat den Vorteil, dass Sie dem Personaler Ihre Motivation und Entschlossenheit demonstrieren und Sie bringen sich selbst ins Gespräch. Bei einer Initiativbewerbung ist es besonders wichtig, seine Fähigkeiten und Talente zu erläutern. Auf lange Sicht hat man mit der Initiativbewerbung mehr Erfolg auf den Traumjob, weil man sehr viel weniger Mitbewerber hat als bei einer normalen Stellenausschreibung. Dabei geben die Unternehmen bei zu besetzenden Stellen Initiativbewerbungen den Vorrang, als diese nochmals in Stellenbörsen oder Zeitungen zu inserieren.

 

Diese Berufe könnten Ihnen gefallen:

Karrierefrau – zur Vereinbarkeit von Weiblichkeit und Führungsposition
Die Freude an der Arbeit zurück gewinnen – Was tun beim Burn-out Syndrom
Wandel und Trends im Personal-Recruiting

VN:F [1.9.16_1159]
Fanden Sie diese Informationen hilfreich?
Rating: 10.0/10 (2 Bewertungen cast)
Konkurrenzkampf- Bewerber ringen um die Chance auf den Traumjob, 10.0 out of 10 based on 2 ratings


Über den Autor



Kommentare sind geschlossen.

Zurück ↑